Chronik

20.04.77 Erste protokollierte Sitzung des "Gartenhausteams". 13.05.77 Ankündigung der baldigen Öffnung des "BODSCHAMBER" (wirklich mit einem "D" geschrieben) in der Wohnheimzeitung des Pfaffenhofs CONTACT. 02.06.77 Eröffnung des Studentenclub Boddschamber um 16 Uhr. 19.10.77 Entwurf des Boddschi-Aufdrucks steht fest. 04.06.78 "Samstags prinzipiell länger auf, Frühschoppen gibt 1/2 Punkt." 01.06.78 Einjähriges Jubiläum wird mit 200 Litern Freibier begangen. 78 1. Boddschi-T-Shirt Bestellaktion. 11.78 Faßbier soll eingeführt werden. 18.01.80 "Keine politischen Veranstaltungen im Boddschamber"; "Gurken sparsamer verwenden". 14.04.80 1. Preiserhöhung: Halbe Bier von 1,10 DM auf 1,20 DM. 28.04.80 Pfand auf Gläser wird eingeführt: 1.- DM. Halbe vom Fass kostet 1,20DM 24.02.81 "Barhocker werden genommen, falls sie nicht benutzt werden, kommen sie in den Keller". 02.11.81 Halbe vom Fass kostet 1,50DM 18.12.81 Erste Renovierungsaktion. 29.11.82 Halbe vom Fass kostet 1,60DM. 30.04.83 Holzverkleidung, Gartenmöbel, Außenbeleuchtung werden renoviert bzw. gebaut. 08.83 Klärung der Frage: "Was gehört zum Dienst?" 01.84 Fußbodenversiegelung im Boddschamber. 01.10.84 1. Beschwerdeschreiben des Studentenwerks Stuttgart an den Studentenclub Boddschamber wegen Lärmbelästigung gegenüber einzelnen Anwohnern. 28.01.85 Einladung des Boddschamberteams seitens des akademischen Auslandsamtes zur Wiedereröffnung des Unithekle (nach Erweiterung, Unithekle ist jetzt ziemlich genau drei Jahre alt.). 11.02.85 Finanzamt schickt Mahnung an das Boddschamberteam. 13.03.85 Eingesandte Originalunterlagen vom Finanzamt zurück (scheint damit erledigt zu sein). 05.08.85 Sitzungsbeschluss: "Boddschamber wird ab 12.08.85 bis auf weiteres geschlossen". Gründe dieses Beschlusses liegen in der nicht geklärten Stellung des Boddschamber und des Organisationsteams gegenüber dem Studentenwerk, den Anwohnern und den Gästen. Anlass zu diesem Beschluss waren wohl die massiven Beschwerden eines Anwohners wegen Ruhestörung. 12.08.85 Studentenclub Boddschamber wird geschlossen Diskussionsabend mit Anwohnern Besprechung mit dem Studentenwerk Stuttgart über die rechtliche und versicherungstechnischen Möglichkeiten eines Aufenthaltraumes. Ausarbeitung einer Nutzungsvereinbarung. Durchführung einer Umfrageaktion mit persönlicher Unterschrift der Wohnheimbewohner über die Akzeptanz des Studentenclub Boddschamber. Auf die Frage, ob das Boddschamber wiedereröffnet werden solle antworten im Durchschnitt aller Wohnheime 93,8% mit Ja, 1% mit Nein und 5,2% mit Unentschieden bei einer Abstimmungsbeteiligung von 37,6%. 18.12.85 Nutzungsvereinbarung zwischen dem Studentenwerk Stuttgart und dem Organisationsteam des Studentenclub Boddschamber wird vom Boddschamberteam angenommen. 06.01.86 Wiedereröffnung wird beschlossen 01.06 Wiedereröffnung des Studentenclub Boddschamber 26.05.86 Dachrenovierung, Studentenwerk übernimmt einen Teil der Kosten. 09.06.86 1. Brauereibesichtigung 23.02.87 "Mobiliar des Studentenclub Boddschamber gehört jetzt dem Studentenwerk Stuttgart" 12.06.87 1. Wirtetreff zum 10jährigen Jubiläum des Bestehens des Boddschamber mit Zusagen von 62 Erwachsenen und 12 Kindern 5.10.87 Sektprobe. Blindtest ergibt: Hausmarke Fürstentum wird klar besser bewertet als die anderen sechs Schaumweine (u.A. auch ein Champagner darunter). 09.88 Boddschamber erhält Telefonanschluss, nachdem zuvor in Eigenarbeit Erdkabel für Telefon und Antenne verlegt wurden. 11.88 Gläser mit Boddschamberaufdruck werden eingeführt (0,2l-Gläser, Halbekrüge und Pilsgläser). 12.88 Boddschamber erhält neue Fenster. 04.89 Schnapsgläser mit Boddschamberaufdruck werden eingeführt. 14.06.89 Das Boddschamber erhält einen Fasskühlschrank. 06.89 Bau des ersten Boddschiwagens. 27.08.90 Boddschamberteam verabschiedet eine interne Satzung. 09.90 Außenrenovierung und Bau einer Thekenerweiterung, um die Gäste im Saal des Boddschamber besser an das Geschehen an und auf der Theke einzubinden. 07.91 1. Fest, das gemeinsam mit dem Allmand Chaoten Orchester veranstaltet wird (1. Schwedenfest). 01.01.92 Halbe vom Fass kostet 1,80DM. 22.01.92 "Nichtrauchertag wird eingeführt". 10.92 Bau des zweiten Boddschiwagens, nachdem der erste spurlos verschwand . 17.11.92 Einbruch in den Studentenclub Boddschamber, der finanzielle Verlust ist unangenehm hoch. 12.92 Der Tresor der Hausmeister Allmandring 1 wird ins Boddschamber übernommen (Nach der Einbruchserie erhielt die Hausmeisterei einen größeren Tresor). 10.02.93 Zweiter Einbruch in den Studentenclub Boddschamber, keine finanziellen Verluste zu beklagen, Sachschänden: eine Fensterscheibe und eine Eingangstür. 12.08.93 Unterschriftenliste gegen den Studentenclub Boddschamber wegen Lärmbelästigung (28 Unterschriften). --> Aussprache mit den Organisatoren der Unterschriftenaktion und gütliche Einigung. 07.95 Schweißen und Setzen neuer Gartenmöbel vor dem Boddschamber. 05.96 "Das Boddschamber steht nicht mehr für Wochenendfeste zur Verfügung" Beschluss aufgrung eines Beschwerdebriefs des Studentenwerks Stuttgart an das Organisationsteam das Studentenclum Boddschamber wegen Lärmbelästigung. 01.02.97 Halbe vom Fass kostet 2,00DM. 14.05. bis 3.06.97 Tricia und Thomas heiraten in Venezuela. Einige Wirte begleiten sie spontan zur Feier. Sieben Exwirte übernehmen in der Zwischenzeit die Bewirtung des Stutendenclub Boddschamber. 07.06.97 Wirtetreff zum 20jährigen Jubiläum des Bestehens des Studentenclub Boddschamber. 12.05.99 "Anschaffung eines Rechners mit Drucker". 26.05.99 "Bierschecks - Kaufe 10, saufe 11". 11.99 "www.boddschamber.de" wird eingerichtet. 17.05.00 Gläserpfand ist nun 4DM, das sind 8 Ostmark! 27.06.01 "Tequila Sunrise wird eingeführt". 11.07.01 Halbe vom Fass kostet 1,40€. 17.12.01 Es wird ein Antrag gestellt den Weg zum Lager ordnungsgemäß zu befestigen. Dies ist irgendwann passiert. Details entziehen sich der heutigen Geschichtsforschung. 05.03-05.06 Keine Sitzungsprotokolle auffindbar. 12.07.06 "Eismaschine - Schicksal unklar". 08./09.06 Diverse Anschaffungen: Gefrierschrank, Spülboy, Boiler, Kram für Rechner, Tafel. 18.10.06 "Handföhne gehen nichtmehr". 04.04.07 "Neue (und offizielle) Hymne des Boddschi: "Mir saufn bis mir umfalln". 21.06.07 Der Studentenclub Boddschamber feiert 30jähriges Bestehen. 06.07 Brief vom Studentenwerk wegen Lärmbelästigung. Um das zukünftig zu vermeiden wird auf dem Rechner eine Software eingerichtet, die die Musik um 0:00 automatisch abschaltet. 11.07.07 Kalle wird aufgrund besonderer Verdienste zum 'Exwirt h.c.' geschlagen. 01.08.07 Einbruch im Boddschamber. Geklaut wurden der Trinkgeld-Boddschamber samt Inhalt und ein Laptop. 17.09.07 Der Boddschi-Wagen wird geklaut. 18.09.07 "Grill wird gebaut und teuer". 27.11.07 Naturtrüb wird ab sofort aus dem Fass angeboten. 18.03.08 Das Schuldenbuch wird abgeschafft. Ab jetzt gibt es Boddschi-Bierpässe. 15.05.08 Es wird schon wieder eingebrochen. Und schon wieder fehlt der Trinkgeld-Boddschamber. Zum Glück sonst nichts. 09.09.08 "Im Sommer Uredel, im Winter Naturtrüb". 01.09 Der Telefonanschluss wird gekündigt, das Boddschi macht jetzt VOIP. 02.02.09 Das neue Lagerregal mit 'kinderleichten Steckverbindungen' ist da und wird mithilfe eines Vorschlaghammers und 5 Leuten in 2,5h und 2 Anläufen aufgebaut. 15.03.09 "Boddschiwagen 2.0" wird angeschafft. 09.08.09 Das uralte und nichtmehr sonderlich ansehnliche Aufschreibbrett wird durch ein neues ersetzt. 26.06.09 Vor dem Boddschamber steht nun ein neues, beleuchtetes Schild für die Aushang-Karte. 01.10.09 Halbe vom Fass kostet 1,80€. 17.11.09 Die neue Boddschamber-homepage ist online. 21.01.10 Eine Erweiterung des großen Lagers ist angedacht – das Studentenwerk hat nichts dagegen. 23.01.10 Das Boddschamber bei Facebook. 04.02.10 Die interne Satzung wurde in den letzten Wochen überarbeitet und heute einstimmig angenommen. 17.04.10 Die Raucher müssen nicht mehr frieren – ein Heizstrahler wird angebracht. 16.06.10 Neue Dartscheibe und Dartzubehör wird angeschafft. 09.08.10 "Boddschi als Schlüsselqualifikation?" 01.10.10 Das alte Mobiliar hat ausgedient. Ab heute stehen schicke helle Möbel im Saal. 20.10.10 500 neue Halbekrüge. Die alten waren schöner... 16.11.10 Als Entscheidungshilfe für unsere Gäste gibt es nun die Bierkarte. 29.11.10 Das Boddschamber bekommt vom Studentenwerk fünf Tutorenstellen zugesprochen. 31.01.11 "wilder Wein ist abgestürzt". 14.02.11 Ab jetzt gibt's noch besseren Schnaps (Havana Club, Sierra Tequila, Cachaça 51 ). 17.02.11 Das Boddschamber bei Google Places. 14.03.11 "neuer Kühlschrank - beschlossen, gekauft, befüllt". 08.05.11 Bau einer neuen Außengarnitur. 11.05.11 Die Erweiterung des großen Lagers ist vom Studentenwerk genehmigt. 11.05.11 "Eismaschine geht wieder und ist zu laut". 01.06.11 Schönbuchbräu braut kein Polarweizen mehr. 15.06.11 Kreidetafel-Tischaufsteller werden angeschafft. Beschriftung mit bier- und sabberfester Kreide. 05.07.11 Besuch der Lebensmittelüberwachungsbehörde
  • es dürfen mangels einer Küche keine Speisen mehr zubereitet werden
  • auf den Toiletten gibt es muss warmes Wasser installiert werden
  • es fehlt ein Seifenspender an der Theke
  • die Eismaschine wird außer Betrieb genommen, da sie im Lagerraum steht
01.08.11 Besuch des Bauamtes
  • brandschutzrechtlich ist alles in Ordnung
  • das Boddschamber existiert nicht (zumindest laut Bauplan)
09.08.11 Es muss ein Bauantrag gestellt werden
  • Architekten vermessen das Boddschamber
  • die Zapfanlage wird am 29.09.11 ausgebaut
  • das Studentenwerk reicht am 20.10.11 den Bauantrag ein
13.12.11 Die Chronik wird nicht gepflegt, daher wird eine "regelmäßige Aktualisierung vorgeschlagen, keiner fühlt sich berufen". 10.01.12 Zur Verpflegung des diensthabenden Wirts gibt es ab jetzt abgepacktes Essen. 22.03.12 Der Bauantrag ist genehmigt. Somit ist das Boddschamber auch offiziell existent. 26.07.12 Der uralte Antialk-Kühlschrank wird durch einen neuen ersetzt. 23.08.12 Die geplante Erweiterung des großen Lagers ist nicht in Vergessenheit geraten: „Lagererweiterung kommt irgendwann“ 20.09.12 Das Cocktailbuch wird erstellt. Darin finden sich Rezepte von ausgewählten gängigen Cocktails und von Eigenkreationen wie dem Boddschi-Colada. 01.11.12 Der DVD (Erledigung regelmäßig anfallender Aufgaben) wird revolutioniert. Ab jetzt gibt es ein rotierendes System. 13.12.12 Der ursprüngliche Plan das große Lager durch den Ausbau des Hausmeister-Schuppens zu erweitern wird verworfen. Stattdessen soll ein kombinierter Büro-/Pausen-/Lagerraum entstehen. Der bisher dafür genutzte Raum („kleines Lager“) soll im Anschluss zu einer Küche umgebaut werden. Das Studentenwerk gibt seine Erlaubnis für den Ausbau. 06.01.13 Büro-Ausbau: Die Pläne werden konkret und es gibt außerdem erste Ideen für den Umbau des kleinen Lagers zur Küche. 17.01.13 „Bauleiter für Büro-Ausbau: Denis + Chris“. 31.01.13 Büro-Ausbau: „Kostenvoranschlag ohne Inneneinrichtung: 3000 €“. 14.03.13 Büro-Ausbau: „Kabel komplett verlegt, Türrahmen in Arbeit“. 11.04.13 Büro-Ausbau: „Sockel wird gegossen“. 25.04.13 Büro-Ausbau: „läuft überraschend gut“. 03.– 05.05.13 Büro-Ausbau: „Großkampfwochenende“. Boden und Dach werden fertig gestellt. 21.05.13 Büro-Ausbau: „Elektrik fertig“. 27.05.13 Halbe kostet 2 €. 04.06.13 Büro-Ausbau: „bisherige Kosten ca. 4000 €, weitere kommen“. 18.06.13 Das Büro ist nach 5 Monaten Bauzeit fertig. 02.07.13 Guter Whiskey 16.07.13 „Gläserlager muss dringend aufgeräumt werden“. 30.07.13 Wegen wiederholter Lärmbelästigung außerhalb der Öffnungszeiten des Boddschambers wird der Grill auf Anregung des Studentenwerks mit einem Gitter abgeschlossen. 10.09.13 Der großer Boddschiwagen wird repariert und ist wieder wie neu. 24.09.13 Es wird ein Netbook zur Steuerung der Musik angeschafft. 3.12.13 Der Bau der Küche ist nicht in Vergessenheit geraten: „Vorbereitungsraum soll in Angriff genommen werden“. neue Lampen 11.03.14 Die Planungen für den Umbau des kleinen Lagers zu einer Küche (Vorbereitungsraum) werden konkret, gestalten sich aber wegen der kleinen Grundfläche des Raums schwierig. 22.04.14 Der Grill ist verschlissen und wird vorübergehend stillgelegt. 30.06.14 Alle Wirte gehen zum Gesundheitsamt und bekommen eine 'Belehrung, Bescheinigung des Gesundheitsamts nach § 43 Infektionsschutzgesetz'. 01.07.14 „Küche ist gefliest“ Die interne Satzung könnte angepasst worden sein, womöglich auch erst ein halbes Jahr später. 12.07.14 Der Grill wurde repariert und kann ab jetzt wieder genutzt werden. 15.07.14 Küche: „Ausbau fertig, jetzt Einrichtung“ 26.08.14 Die Küche wird eröffnet. Es werden Pizzabaguettes und Würstle angeboten. 13.10.14 Die Zapfanlage wird wieder eingebaut. Nach einer Durststrecke von 3 Jahren ist das Fassbier zurück. 10.11.14 Das Boddschamber besitzt jetzt eine Industrie-Spülmaschine und darf somit Mehrweg-Geschirr verwenden. 2.12.14 Es gibt Bier ab jetzt im Pitcher (1,5 l) 13.01.15 Satzungsänderungen wurden beschlossen. Ob es die vom 01.07.2014 waren kann nicht mehr zweifelsfrei bestimmt werden. 10.03.15 Die neue Homepage geht online. Erreichbar unter "www.boddschamber.de" und "www.boddschamber.club". 11.03.15 Den Boddschi Außenbereich schmückt ab jetzt ein Holzzaun 11.05.15 Renovierung der Möbel im Biergarten 29.02.16 Es gibt nun eine Fluchttür 30.03.16 Schönbuch Bräu führt ein neues Bier ein: das Jäger Spezial 24.05.16 Halbe vom Fass kostet 2,20 €